Zwei Porsche beim Saisonhöhepunkt

Veröffentlicht

Mathol Racing beim 24h-Rennen auf dem Nürburgring – Beim 24h-Rennen auf dem Nürburgring tritt Mathol Racing 2021 mit zwei Por-sche Cayman an. Teamchef Matthias Holle: „Der Auftritt beim Langstrecken-klassiker in der Eifel ist für unser Team Pflicht. Wir wollen auch in diesem Jahr mit unserem Aufgebot um Klassensiege kämpfen.“
Den schnellen Zimmermann-Porsche 718 Cayman S (Startnummer 168) fahren in der Klasse VT3 Zimmermann-Stammpilot Wolfgang Weber, Rüdiger Schicht, Oliver Louisoder und Matthias Trinius. Teamchef Holle: „Für unseren schnellen VT3-Cayman geht es nicht nur um den Klassensieg, sondern auch um den Erfolg in der Wertungsgruppe der seriennahmen Fahrzeuge.“ Ebenfalls wird der Zimmermann-Porsche Cayman S in der Klasse V6 am Start sein. Die Fahrerbesetzung ist Zimmermann-Stammpilot Alex Fielenbach, Wolfgang Kaufmann und Weber. Auch dieses Trio soll mit um den Wertungsgruppensieg kämpfen.
Teamchef Holle: „Wir treten in diesem Jahr mit einem kleinen, aber schlagkräfti-gen Team an. Das Ziel sind natürlich Klassensiege, allerdings müssen wir ab-warten, wie stark die Konkurrenz in den einzelnen Klassen sein wird.“
Bei der vierten Veranstaltung der Rundstrecken-Challenge Nürburgring, mit der das 24h-Rennwochenende in der Eifel eröffnet wird (3. Juni), startet Jörg Kittel-mann mit dem Seat Leon Superracer in der Klasse RS3A. Teamchef Holle: „Wir streben einen weiteren Topplatz in der Klasse an. Kittelmann ist mittlerweile in der stark besetzten Klasse voll konkurrenzfähig.“